Alsif_Wechj_tipps

 

Aktiv sein und die Veränderungen annehmen.

Rund ein Drittel der Frauen haben das Glück, überhaupt keine Wechseljahresbeschwerden zu bekommen. Die anderen zwei Drittel der Frauen empfinden die Beschwerden, die die Wechseljahre begleiten, sehr unterschiedlich. In erster Linie ist es wichtig, die Wechseljahre nicht als Krankheit zu betrachten, sondern als einen natürlichen Vorgang zu akzeptieren und das Beste daraus zu machen. Hadern Sie nicht mit dem Schicksal. Nehmen Sie sich und die Veränderungen an, wie sie sind. Gönnen Sie sich jetzt wieder mehr Zeit für sich selbst. Lernen Sie eine neue Sprache oder machen Sie eine Reise, die Sie schon immer machen wollten. Investieren Sie in eine hochwertige Gesichtspflege, gelegentliche Restaurantbesuche, ein Wellnesswochenende mit der besten Freundin. Aktivieren Sie alte Kontakte und tauschen Sie sich aus. Tun Sie das, was Ihnen guttut und Ihr inneres Gleichgewicht fördert. Sie haben es sich verdient.

Ihre Wechseljahre können Sie nicht verhindern, aber Sie können den Übergang möglichst sanft gestalten. Auch ein gesunder Lebensstil mit regelmäßiger Bewegung, ausgewogener Ernährung  und bewusster Entspannung kann erheblich dazu beitragen, mit den Veränderungen besser zurecht zu kommen. Hier haben wir einige Tipps für den Alltag zusammengestellt.